Online-Lexikon

Stahlwellenunterfederung

Die Wellenunterfederung ist eine der gängigsten Untergestell-Arten, mit der Polstermöbel heutzutage ausgestattet sind. Sie ist für den Sitzkomfort von großer Bedeutung und stellt gleichzeitig die Stabilität und Tragfähigkeit des jeweiligen Möbelstücks sicher. Dabei gilt die Wellenunterfederung als moderne Alternative zum klassischen Federkern und wird auch als Nosagfederung bezeichnet. Hauptsächlich wird ein derartiges Gestell mittlerweile in Sofas und Sesseln verbaut, wo es eben-falls als Basis für eine bequeme Polsterung dient. Die Wellenunterfederung ist eher für die Sitzqualität entscheidend und wird seltener für Möbel mit Schlaffunktion eingesetzt. Ihre charakteristischen Merkmale verdankt sie der Zusammensetzung, aus der dieser Unterbau besteht.