Online-Lexikon

Punktelastizität

Punktelastizität beschreibt bei Matratzen den Sachverhalt, dass die Matratze bei Belastung nur punktuell - in Abhängigkeit von der Stärke der Belastung - nachgibt. Eine punktelastische Wirkung wird zum Beispiel von Taschenfederkernmatratzen geboten. Bei diesen Matratzen sind die Einzelfedern jeweils separat in kleine Stofftaschen eingenäht, die wiederum reihenweise aneinander geklebt oder geklammert werden. Jede Taschenfeder reagiert entsprechend unabhängig auf einwirkenden Druck und es geben immer nur die Federn der Matratze nach, die tatsächlich einer Belastung ausgesetzt sind. Die anderen Taschenfedern bleiben unterdessen gespannt, wodurch der Körper des Nutzers gestützt wird.