Online-Lexikon

Kaltschaum

Kaltschaum bzw. Kaltschaumstoff gilt als hochwertigste Schaumstoffart. Dabei handelt es sich um einen Schaumstoff aus Polyether, der auch als HR-Schaumstoff bezeichnet wird. Das HR steht für "high resilient“, was hoch elastisch bedeutet. Kaltschaum zeichnet sich durch eine offenporige und recht grobe Zellstruktur aus, wodurch er sehr luftdurchlässig und damit atmungsaktiv ist. Zu den weiteren Eigenschaften von Kaltschaum gehören eine hohe Elastizität und Formbeständigkeit, weshalb Kaltschaum nach Belastung bzw. bei Entlastung direkt wieder in die Ausgangsform zurückkehrt. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von einer ausgeprägten Rückstellkraft.

In der Matratzenherstellung kommt Kaltschaum als Kernmaterial sowie für die Abdeckung bzw. Abpolsterung von Federkernen zum Einsatz. Die Qualität eines Kaltschaums hängt maßgeblich von der Stauchhärte und vom Raumgewicht ab.