Online-Lexikon

Druckentlastung beim Liegen

 
Im Schlaf übt Ihr Körpergewicht Druck auf die Matratze aus. Druckentlastung bei Matratzen bedeutet, dass die Matratze den Druck, der dementsprechend auf einige Körperstellen einwirkt, reduziert. Nur so können Ihre Nerven ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden und die Durchblutung sichergestellt werden. Besonders die Schultern und die Hüfte benötigen eine angemessene Druckentlastung.

Für die Orthopädika-Matratzen von Polster Aktuell hat ein Team aus Schlafforschern wissenschaftlich ermittelt, welche Faktoren entscheidend für erholsamen Schlaf sind. Das Ergebnis: Relevant sind vor allem die höchstmögliche Entspannung der Muskeln, die Vermeidung von Druckschmerz, eine gerade Wirbelsäule in Rücken- und Seitenlage und ein angenehmes Schlafklima. Die Matratzen der Eigenmarke Orthopädika zeichnen sich dadurch aus, dass die größte Körperkontaktfläche die maximale Druckentlastung ermöglicht, die Wirbelsäule in Rücken- und Seitenlage gerade bleibt und durch die Wahl eines passenden Toppers für das optimale Schlafklima gesorgt wird.

Warum eine ausreichende Druckentlastung wichtig ist:
 
Eine fehlende oder nicht ausreichende Druckentlastung kann auf Dauer gesundheitliche Folgen haben:

  • Verspannungen und Schmerzen vorbeugen
  • Ausreichende Blutzufuhr sicherstellen, um ein Taubheitsgefühl in den Armen und Beinen zu verhindern
  • Vorbeugung von Dekubitus (Wundliegegeschwür) bei bettlägerigen Menschen

 
Gute Druckentlastung bei Matratzen an zwei Merkmalen erkennen
 

  1. Eine gute Punktelastizität: So kann der Körper punktuell an den Stellen einsinken, an denen es nötig ist. Besonders im Schulter- und Hüftbereich ist das wichtig.
  2. Eine Einteilung in Liegezonen: Durch eine Zonierung können Ihre Schultern und Ihre Hüfte besonders leicht einsinken. Die jeweiligen Zonen sind nachgiebiger, sodass wenig Gegendruck entsteht. So kann Ihre Wirbelsäule ihre natürliche Doppel-S-Form einnehmen und Ihre Arme und Beine werden ausreichend durchblutet. Das ist besonders für Seitenschläfer wichtig.