Slider

Ledersofa kaufen

Zum Ledersofa 624-078
Zum Ledersofa 625-041
Zum Ledersofa 625-090
Zu den Leder-Einzelsofas
Zum Ledersofa 625-042
Zum Ledersofa 625-042
Beratungstermin

FACHKUNDIGE BERATUNG ZUM KAUF VON LEDERSOFAS

Eine Ledercouch macht den Lieblingsplatz im Wohnzimmer zu einem eleganten und stilvollen Sitzbereich. Das hochwertige Material ist sehr vielseitig und in zahlreichen Ausführungen erhältlich. Worauf kommt es beim Ledersofa kaufen an? Damit Sie sich für ein Modell entsprechend Ihrer Bedürfnisse entscheiden, bieten wir Ihnen gerne eine umfassende Fachberatung an. Wir unterstützen Sie dabei, das perfekte Sofa mit Lederbezug zu finden und ein Ambiente zu schaffen, das Ihre Familie und alle Gäste begeistert. Freuen Sie sich auf einen neuen, einzigartigen und komfortablen Mittelpunkt in Ihrem gemütlichen Wohnzimmer.

Welches Leder soll es sein?

Echtes Leder ist mit glatter und mit rauer Oberfläche erhältlich. Glattleder ist äußerst robust und daher auch für Haushalte mit Haustieren ideal geeignet. Rauleder, beispielsweise edles Nubuk- oder Wildleder fühlt sich besonders weich an und ist daher optimal für eine kuschelige Wohnlandschaft oder für eine komfortable Eckcouch mit einem Sessel oder Beistellhocker.

Suchen Sie einen pflegeleichten Bezug, empfiehlt sich ein Sofa mit Glattleder. Flecken, Haustierhaare oder auch ein verschüttetes Getränk sind im Handumdrehen entfernbar. Ein großer Vorteil dieser Leder-Variante beruht auf den zahlreichen Farben, in denen Sie Ihr Sofa kaufen können. Sie entscheiden, ob Ihnen der besonders edle Stil oder eine weiche Oberfläche am Herzen liegt.

Echtleder oder veganes Leder – eine Geschmacksfrage

Als “tierisches Produkt” kommt Rinderleder nicht in allen Haushalten infrage. Doch auf die zeitlose Eleganz und das Flair eines Ledersofas brauchen Sie nicht zu verzichten. Eine hochwertige, von Echtleder nicht unterscheidbare Alternative ist ein Bezug aus Mikrofaser. Sie können zwischen zahlreichen Farben, Designs und Formen Ihres veganem Ledersofas wählen.

Mikrofaser ist ein innovatives und langlebiges Material, das eine ökologische und moderne Alternative zu Echtleder darstellt. Sie können ganz ohne schlechtes Gewissen ein Ledersofa kaufen, auch wenn Sie einen veganen Lebensstil pflegen und dementsprechend auch in Ihrem Zuhause auf tierische Erzeugnisse verzichten. Entdecken Sie die Vielfalt von Leder und Mikrofaser bei unseren Couches von Polster Aktuell.

Eine Vielfalt an Farbe für Ledersofas

Ein schwarzes Ledersofa ist ein echter Klassiker, der perfekt in Ihr stilvolles Wohnzimmer passt. Neben Schwarz, Braun und Beige gibt es eine ganze Reihe weiterer Farben. Vor allem Glattleder-Wohnlandschaften und Ecksofas sind in besonders vielen Farben, beispielsweise auch in Rot oder Blau, erhältlich.

Bei der Farbwahl können Sie sich beispielsweise an Ihren vorhandenen Wohntextilien und an der Einrichtung orientieren. Helle Möbel passen perfekt zu dunklen Ledersofas, während eine weiße oder cremefarbene Ledercouch zeitlos und elegant ist. Im modernen Appartement setzen Sie mit kräftigem Rot einen ausdrucksstarken Akzent und schaffen einen einzigartigen Lieblingsplatz.

Ledersofa: Klassisch oder modern?

Richten Sie ein offenes, großzügig geschnittenes Zimmer ein, sind Wohnlandschaften oder Ecksofas mit viel Platz eine ideale Lösung. Wählen Sie aus umfangreichen Kollektionen, verschiedenen Modellen und Möglichkeiten in allen Stilrichtungen. Ein Ledersofa können Sie auch als funktionale Wohnlandschaft mit viel Stauraum, zusätzlicher Bettfunktion und großzügigen Bettkasten wählen.

Ledercouches können minimalistisch und natürlich, exklusiv und hochfunktional sein. Wenn Sie ein Funktions-Ledersofa kaufen, treffen Sie eine moderne Wahl und werden erstaunt sein, wie gemütlich Sie beim Filmabend sitzen und wie komfortabel die Couch zum Entspannen ist. Für jeden Wohnstil und für alle Bedürfnisse gibt es das optimale Ledersofa.

Auf die Polsterung kommt es an

Eine bequeme, komfortable Wohnlandschaft mit Lederbezug braucht eine hochwertige Polsterung. Sie können zwischen Taschenfederkern und Boxspring wählen, sich für einen weichen oder härteren Sitz entscheiden und das Polster ganz einfach auf Ihre individuellen Bedürfnisse abstimmen. Entscheiden Sie sich für Schaumstoff, empfiehlt sich ein Raumgewicht von mindestens 40 kg/m³.

Am besten testen Sie beim Probesitzen, welche Polsterung Ihre Ansprüche erfüllt und sich für Ihr gemütliches Ledersofa eignet.

Individuelle Stile für jeden Anspruch

Wohnlandschaft oder Ecksofa mit Sessel? Zweisitzer, Dreisitzer oder Designer-Sofa mit robustem Lederbezug? Alle Modelle haben ihre Vorteile und geben Ihnen kreative Möglichkeiten bei der Raumgestaltung. Für Ihren Lieblingsplatz ist es wichtig, dass alle Familienmitglieder ausreichend Platz haben und das gesellige Beisammensein, den Fernsehabend oder die Entspannung bei einem guten Buch genießen können. Dank der individuellen Planbarkeit kein Problem.

In kleineren Räumen sollten Sie das Ledersofa am besten an einer Wand platzieren. Hier eignen sich Ecksofas und klassische Couches bestens. Die Relaxfunktion wird dank Wall free möglich. Im offenen Wohnkonzept ist viel Platz für eine Wohnlandschaft, die Sie mitten im Raum aufstellen und die den zentralen Mittelpunkt des Wohnzimmers bildet. Die Kopfteilverstellung bietet bei Bedarf optimale Kopf- und Nackenunterstützung. Alle Polstermöbel sind in klassischen, modernen und individuellen Designs zu finden.

Ledersofa – Was ist zu beachten?

Die Größe, die Form und die Farbe sind drei wichtige Kriterien, wenn Sie ein Ledersofa nach Ihrem Anspruch auswählen. Neben diesen Faktoren, die von Ihrer Raumgröße und dem persönlichen Geschmack abhängig sind, sollten Sie Ihren Fokus auf die Qualität lenken. Eine komfortable, robuste Polsterung und ein stabiler Rahmen aus Massivholz erhöht die Lebensdauer der Ledercouch. Es empfiehlt sich, ein Qualitätsmöbel zu kaufen und auf diesem Weg einen Lieblingsplatz für die ganze Familie zu schaffen.

Leder ist verhältnismäßig pflegeleicht. Dennoch gibt es Unterschiede, die auf der Oberfläche des Ledersofas beruhen. Glattleder lässt sich beispielsweise einfach mit einem feuchten Baumwolltuch reinigen und mit Lotion pflegen. Entscheiden Sie sich für ein Rauledersofa, beispielsweise für einen Wildleder- oder Nubuk-Bezug, gestaltet sich die Reinigung ein wenig aufwendiger.

Besonders haltbarer und günstiger als Echtledersofas, sind vegane Ledersofas. Auch hier kommt es auf die optimale Polsterung und eine hochwertige Verarbeitung an. Optisch ist ein veganes Ledersofa nicht von einem “echten” Ledersofa zu unterscheiden, sodass Sie auch beim “Imitat” eine qualitativ hochwertige Wahl treffen. Soll das Sofa als Gästebett dienen, empfiehlt sich eine Ausführung mit Relaxfunktion. Diese bietet durch ein Ausziehen maximalen Komfort. Benötigen Sie zusätzlichen Stauraum, kann ein Ledersofa mit Bettkasten von Vorteil sein.

Maximalen Komfort bieten verschiedene Funktionen, beispielsweise individuelle Einstellungen der Kopfstützen und der Rückenlehne. Auch die Verstellung der Sitztiefe ist praktisch und sorgt für Begeisterung. Möchten Sie eine lederbezogene Wohnlandschaft oder ein großes Ecksofa mit Lederbezug kaufen, sind ebenfalls die Raummaße entscheidend. Am besten kommt Ihre neue Couch zur Geltung, wenn sie einen zentralen Platz in der Zimmermitte erhält. Hinweis: Stellen Sie ein Ledersofa nie unmittelbar vor die Heizung, da das Material austrocknen und reißen könnte.

Welches Leder bei einem Ledersofa?

Ledersofas werden hauptsächlich in drei Kategorien eingeteilt. Es gibt gedecktes Leder, Semianilinleder und Anilinleder. Alle drei Bezugsvarianten haben ihre Vorteile und zeichnen sich durch hochwertige Materialeigenschaften aus. Um den richtigen Bezug zu wählen, sollten Sie hauptsächlich darüber nachdenken, wie die Couch genutzt wird.

Gedecktes Leder zeichnet sich durch sein gleichmäßig geprägtes Narbenbild und seine geringe Fleckempfindlichkeit aus. Der derbe, feste Griff verleiht dem Ledersofa eine hochwertige Ausstrahlung. Allerdings passt sich oberflächlich farbgedecktes Leder nur langsam an die Raumtemperatur an, sodass es vor allem im Winter Kühle ausstrahlt und sich kalt anfühlt. Die optimalen Sonnenschutzwerte zwischen 6 und 7 sprechen für sich. In Haushalten mit Haustieren und kleinen Kindern ist gedecktes Leder eine gute Wahl, da es leicht zu reinigen und stark beanspruchbar ist.

Semianilinleder ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Sie können ein Ledersofa mit 40 oder 60 Prozent Farbpigmentierung kaufen und zwischen unterschiedlichen Griffigkeiten wählen. Die Ausführung Family ist normalweich und weist ein mittelstarkes Naturnarbenbild auf. Entscheiden Sie sich für eine Bezug der Kategorie Soft, dürfen Sie sich auf einen handschuhweichen Griff und ein glattes Naturnarbenbild freuen. Prestige-Semianilinleder fühlt sich soft-griffig an und überzeugt durch sein derbes Naturnarbenbild. Grundsätzlich weist Semianilinleder einen hohen Temperaturausgleich von 90 Prozent und eine angenehme Atmungsaktivität auf.

Anilinleder erfreut sich vor allem aufgrund seiner handschuhweichen Haptik und seinem völlig natürlichen Narbenbild großer Beliebtheit. Ledersofas aus Anilin sind zu 100 Prozent offenporig, atmungsaktiv und sie verfügen über einen optimalen Temperaturausgleich. Das weiche, rein anilin gefärbte Leder eignet sich für Familien, die ein äußerst komfortables Ledersofa kaufen möchten. Für Haushalte mit Kleinkindern und Haustieren eignet sich Anilin nur bedingt, da es sich um ein Leder mit geringem Fleckschutz handelt. Anilinsofas sollten auch nicht in der prallen Sonne unter dem Fenster stehen, da das Leder nur einen geringen Sonnenschutzwert aufweist und verblassen könnte.

Welche Farbe für ein Ledersofa?

Bei der Farbwahl sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Es gibt schwarze, weiße und graue Bezüge, Ledersofas in Rot- und Blautönen sowie Couches mit Lederbezügen in allen erdenklichen Farben. Im modernen, repräsentativen Wohnraum kann ein rotes Ledersofa Ihr Ambiente akzentuieren und der Blickfang im Raum sein. Bevorzugen Sie eine dezentere Farbe, eignen sich helle Beige- und Brauntöne oder tiefes Schwarz und dunkles Grau sehr gut.

Je nach Farbe kann ein Ledersofa gemütlich warm und wohnlich, oder luxuriös und elegant kühl wirken. Schwarz, Weiß und Grau passen zu jedem Wohnstil und sind Farben, durch die sich Ihr Raum zeitlos modern einrichten lässt.

Neben dem Fokus auf Ihre farbliche Vorlieben, sollten Sie die Farbe des Bezugs auch anhand der Nutzung auswählen. In Kinder- und Hundehaushalten kann ein dunkleres Leder von Vorteil sein. Wird das Ledersofa nicht stark beansprucht und besteht kaum ein Risiko für Flecken, eignen sich auch schneeweiße oder cremefarbene Bezüge. Kräftige Farben wie Rot, Blau und Grün kommen vor allem bei robusten Glattledersofas besonders zur Geltung. Entscheiden Sie sich hingegen für die matte Eleganz von Rauleder, sorgen natürliche Farbtöne für das gewisse Etwas.

Naturfarben gibt es in unterschiedlichen Abstufungen. Sie wollen eine Wohnlandschaft gestalten und Ihre Polstermöbel mit Lederbezug ideal aufeinander abstimmen? Dann empfiehlt es sich, die Farbe des Ledersofas und der Sessel harmonisch aufeinander abzustimmen. Eine elegante Linie erzielen Sie mit einer Kombination aus Schwarz und Weiß. Urige Gemütlichkeit schaffen Sie mit Ledermöbeln, die in mittleren bis hellen Braunnuancen gekauft werden. Fakt ist, dass die Farbe keinen Einfluss auf die Qualität nimmt und dass Sie sich diesbezüglich nach Ihren eigenen Vorlieben entscheiden können.

Wie pflege ich ein Ledersofa?

Mit einem Ledersofa kaufen Sie ein robustes, langlebiges und pflegeleichtes Polstermöbel. Dennoch gibt es einige Dinge zu beachten, um der Austrocknung, frühzeitiger Verschmutzung und dem Ausbleichen vorzubeugen. Mindestens zweimal, besser aber viermal im Jahr sollen Ledersofas gereinigt und gepflegt werden. Bei falscher oder ausbleibender Pflege kann der Wolkeneffekt vor allem in den stark beanspruchten Bereichen abnehmen oder ganz verschwinden.

Verzichten Sie bei der Reinigung Ihres Ledersofas auf Hausmittel und Universalreiniger. Möbelleder ist ein sehr weiches, offenporiges Leder, das empfindlich auf Alkohol und Silikone, auf Wachse und auf Lösungsmittel reagiert. VITALIFE Pflegemittel von Polster Aktuell wurden explizit unsere Lederbezüge entwickelt und enthalten nur schonende Substanzen. Wenn Sie ein Ledersofa reinigen, sollten Sie keine nassen oder fusselbildenden Tücher verwenden. Tupfen Sie frische Flecken sofort mit einem nebelfeuchten Tuch ab. Auf diesem Weg verhindern Sie, dass zum Beispiel ein verschüttetes Getränk tief ins Material eindringt und einen irreversiblen Schaden erzeugt.

Wie die menschliche Haut benötigt Leder ein wenig Hilfe, um seine positiven Eigenschaften zu erhalten. Damit ein Ledersofa viele Jahre nach dem Kauf noch wie neu aussieht, ist vorbeugende Pflege essenziell. Die Ästhetik von Lederbezügen beruht nicht zuletzt auf dem Wolkeneffekt und seiner zweifarbigen Ausstrahlung. Doch genau diese Merkmale verblassen, wenn man der Pflege des Leders zu wenig Aufmerksamkeit schenkt.

Für die Grundreinigung können Sie die Polsterdüse Ihres Staubsaugers nutzen. Ehe Sie mit der Reinigung beginnen, saugen Sie alle Krümel vom Polster und aus den Fugen. Im Anschluss können Sie das Pflegemittel verwenden und sich darauf verlassen, dass Ihr Lederbezug farbintensiver und glänzender aussieht. Bei Ledermöbeln ist es besonders wichtig, schonend und ohne materialschädigende Zusätze vorzugehen. Wachse und Silikone verstopfen die Poren, wodurch sie sich nachteilig auf die Atmungsaktivität des Polstermöbels auswirken. Dringt Wasser ins Polster, kann es zu Nässeschäden und Stockflecken auf Ihrem Möbel kommen.

Beratung vom Profi

Online Angebot

Montage-Service

Vorort-Beratung

JETZT ROUTE BERECHNEN FÜR IHR LEDERSOFA

Ledersofa Bocholt
Ledersofa Braunschweig
Ledersofa Bonn
Ledersofa Bremen
Ledersofa Essen
Ledersofa Hamm
Ledersofa Hanau
Ledersofa Koblenz
Ledersofa Köln
Ledersofa Lübeck LUV
Ledersofa Lübeck
Ledersofa Wesel

UNSER NEUES VERKAUFS­HAUS IN DÜLMEN

Ledersofa Dülmen