Online-Lexikon

Chenille-Bezug

Chenille bzw. Chenille-Stoffe (frz.: „Raupe“) bezeichnet ein Gewebe oder Flachgewebe mit einer samtartigen Oberfläche, das aus Chenillegarn hergestellt wird.
Als Bezugsstoff für Möbel kommt Chenille z.B. bei Polsterbetten oder gepolsterten Sitzmöbeln wie Sofas zum Einsatz. Wird der Chenille-Stoff direkt durch den Gebrauch des Polstermöbels beansprucht, z. B. bei einer Couch, zieht dieses meist optische Veränderungen nach sich, da es zu leichten Florverlusten kommt. Man spricht in diesem Zusammenhang vom Sitzspiegel bzw. Gebrauchslüster.
Zur Herstellung von Chenille bzw. Chenille-Garnen nutzt man heutzutage vor allem Baumwolle oder Polyacryl.